Allen Jubilaren im Monat APRIL wünschen wir Gesundheit und viel Glück im neuen Lebensjahr ...!   

       

Wir sind im Herzen jung -  der Himmel muss warten !

 

 

Für den Inhalt und die Gestaltung verlinkter Webseiten sind allein die Seitenbetreiber verantwortlich !

Zur Fahrt ins Blaue am 13.06.2018 bitte

rechtzeitig anmelden bei Elli Großkloß 06841/8591

 

 

Am 30.04.2018 lädt der PSV zu einem gemütlichen

Nachmittag  bei Kaffee und Kuchen  in den

neuen Saal der Palatia Limbach ein.

Es darf dabei, wer Lust dazu hat,

auch getanzt werden.

Bitte Kaffeegedeck mitbringen!

Immer mittwochs vormittags, 10.00 Uhr

Gelegenheit zum Boule-Spiel auf dem Fitness-Parcour

neben dem Seniorenheim Limbach, in der

Kirchenstraße. Bei Regenwetter trifft man sich in

Leib's Heisje bei diversen Gesellschaftsspielen.

 

Am 06.05.2018 Hüttenfrühstück beim

Pfälzer-Waldverein in Kirkel.

Hiierzu bitte anmelden bei Elli Großkloß 06841/8591,

damit die Hüttenwirtin planen kann.

Fahrdienst steht bereit, Anruf genügt!

Bei Dieter Schorcht: 06841/8346 oder bei

Max Limbacher: 0175/7711447

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Senioren-Unfallversicherungen gibt es Angebote

mit speziellen Hilfsleistungen bei bestimmten Krankheiten

 wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs oder nach einem Unfall.

In einigen Fällen erhalten Versicherte auch schon bei einem

Oberschenkelhalsbruch die Auszahlung der versicherten

Leistung.

So rät der Bund der Versicherten Verbrauchern,

die sich im Rentenaltmer für eine Unfallversicherung entscheiden,

auf folgende Punkte zu achten:

- Der Vertrag sollte unbedingt Kürzung der Leistung wegen

 Vorschäden erst ab einem Mitwirkungsanteil

von 50 Prozent vornehmen.

- Die Unfallversicherung tritt im Falle eines Falles

mit einer monatlichen Rentenzahlung

oder einer einmaligen Kapitalzahlung ein.

Die Unfallversicherung sollte  Ihnen die Wahl lassen,

selbst festlegen zu können, ob die Leistung als einmalige

Kapitalzahlung oder als Rente erfolgen soll.

- Der Vertrag sollte nicht in einem bestimmten Alter enden

- Auf eine Progression kann verzicParcourhtet werden, denn die

Rente

sichert den täglichen Finanzbedarf auch nach einem Unfall.

- Die Versicherungssumme braucht nicht mehr sehr

hoch angesetzt werden.

Etwa 100.000 Euro ohne Progression sollten reichen.

Außerdem warnt der Bund der Versicherten vor Verträgen,

die Leistungen erst ab einer Invaliditätsstufe von 50 Prozent zahlen.

Wandern mit Spass

SENIOREN TIPP S für TRIPS

Mach dich fit mit Reha-Sport

 

POLIZEIBERATUNG

Tipps bei Einbruch

Haushaltsnahe Dienstleistungen für Senioren

 

Info zu Einsatzpflicht Rauchmelder

 

Wohnung altersgerecht modernisieren

 

Gedächtnistraining im Alter

Patientenverfügung

Patientenberatung

 

 



Sie sind Besucher Nr.



google-site-verification: google74c40169f9b5a801.html